Sterben und Tod sind unausweichliche Momente

Sterben und Tod sind unausweichliche Momente

Sterben, Tod und Trauer sind Themen, die jeder Mensch gerne verdrängt. Doch das Sterben, der Tod und die Trauer sind unausweichliche Momente im Leben, die irgendwann auf jeden von uns zukommen. Wie wird dann mit solch einem tragischen Ereignis umgegangen? Verdrängen und vergessen? Dies ist leider der falsche Weg, da verdrängte Trauer fatale Folgen haben kann.

Sterben bearbeiten – Trauer verarbeiten

Das nach dem Verlust eines lieben Menschen Trauer aufsteigt, ist ein normales Gefühl. Normal ist es jedoch nicht, wenn die Trauer verdrängt wird und der oder die Trauernde den Verlust nicht wahrhaben will. Verdrängte Trauer kann krankmachen und einen pathologischen Verlauf nehmen. In solchen Fällen kann ein qualifizierter Trauerbegleiter eine hilfreiche Unterstützung im Trauerprozess sein.

Trauer verdrängen kann fatale Folgen haben

Manche Menschen sind im Verdrängen von tragischen Ereignissen wahre Künstler. Doch im, Fall eines Trauerprozesses kann solch ein Verdrängen fatale Folgen haben. Neben der psychischen Symptomatik können physische Symptome auftreten, die früher oder später behandlungsbedürftig sind. Ängste, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Panikattacken und Schlaflosigkeit sind nur einige Symptome, die durch verdrängte Trauer entstehen können.

Trauerbegleitung mobil – ein völlig neuer Ansatz

Die Trauerhilfe Ruhrgebiet bietet eine mobile Trauerbegleitung im Ruhrgebiet an. Durch die mobile Trauerbegleitung erspart sich der oder die Trauernde den Weg zum Trauerbegleiter. Trauernde werden zuhause besucht und betreut. Es finden Einzelgespräche statt, die mindestens eine Stunde in Anspruch nehmen. Trauernde sind in solchen Situationen sicherer und eher bereit sich zu öffnen.

Die Trauerhilfe Ruhrgebiet als hilfreicher Partner

Wer seinen Trauerprozess „normal“ durchlaufen möchte, kann sich an einen qualifizierten Trauerbegleiter wenden, der den Trauerprozess in gesunde Bahnen lenkt. Als Trauerberater und Trauerbegleiter biete ich die mobile Trauerbegleitung im gesamten Ruhrgebiet an. Ein telefonisches Erstgespräch kann den gesamten Verlauf der Trauerbegleitung klären. Erst nach diesem Erstgespräch wird entschieden, ob eine mobile Trauerbegleitung in Betracht kommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.